Partner

Das Ganze ist mehr als die Summe ihrer Einzelteile

Durch ausgewählte Partner, die bereits mehr als einmal ihre Dienste für die javenti GmbH geleistet haben, gewährleisten wir Bestattern ein umfangreiches und vor allem getestetes Netzwerk, von dem sie gewinnbringend partizipieren können.

Bestatter-Preisvergleich.de

Der Bestatter-Preisvergleich ist „das“ Online-Instrument zur Generierung neuer Aufträge für Bestatter. Ob als regionaler- oder bundesweiter Bestatter: Im 21. Jahrhundert werden vermehrt Bestatter und deren Portfolio über das Internet gesucht. Wir positionieren Bestatter auf diesem Portal und gehen mit ihnen gemeinsam den Weg in Richtung „Online“. Als offizieller Partner der javenti UG bieten wir Bestattern darüber hinaus verbesserte Konditionen für den Bestatter-Preisvergleich.

Bochumer Versicherungsverein aG

Als einer der größten deutschen Sterbegeldversicherungen bietet der BVaG für Angehörige eine wirksame finanzielle Absicherung für den Todesfall. In Kooperation mit Bestattern haben diese die Möglichkeit, Angehörige frühzeitig zu versorgen und gleichzeitig langfristig an das entsprechende Bestattungs-Institut zu binden. Auch hier stellt die javenti UG gerne den Kontakt her, um entsprechend gut informiert zu sein.

Leistungsversprechend BVaG:

Eine Sorge weniger: Die Sterbegeld­versicherung des BVaG.

Mit einer Sterbegeldversicherung des BVaG übernehmen Sie Verantwortung und sichern Ihre Angehörigen für den Todesfall ab. Sollten Sie sterben, zahlt der BVaG die vorher vereinbarte Summe an Ihre Hinterbliebenen aus.

Mit der Sterbegeldversicherung des BVaG entlasten Sie Ihre Angehörigen im Falle Ihres Todes und schützen sie vor hohen Bestattungskosten. Die Tarife des Bochumer Versicherungsverein a.G zeichnen sich durch günstige Beiträge, hohe Leistungen und flexible Laufzeiten aus.
Eine Gesundheitsprüfung entfällt! Sie ist für keinen der Tarife erforderlich.

 

Thanatopraxis (Anubis-Service)

Sie wünschen eine kosmetische Einbalsamierung? Wir arbeiten mit einem der besten deutschen Thanatopraktiker zusammen, der auf Wunsch auch zu Ihnen ins Institut kommt.

Folgend finden Sie einen Auszug aus dem Leistungsportfolio. Gerne sprechen Sie uns für eine Vermittlung an.

  • Kosmetische Einbalsamierung (zur Abschiednahme) eines Normalfalls:
    Bei dieser Art der Einbalsamierung eines Verstorbenen, der keinerlei krankheitsbedingte körperliche Veränderungen zeigt (Ödeme, Ikterus (Gelbfärbung), Deformation, starke Adipositas, etc.) steht die Abschiednahme der Angehörigen im Vordergrund. Der Verstorbene erhält durch die Behandlung eine „belebte“ Hauttönung, ist hygienisch in einem unbedenklichen und ruhend scheinenden Allgemeinzustand.
  • Kosmetische Einbalsamierung von Sonderfällen (wie oben beschrieben):

    Bei Verstorbenen, die, wie oben aufgeführt, durch ihre Anamnese ungünstige Veränderungen aufweisen, ist eine genaue Planung der Einbalsamierung sehr schwierig. Um aber den Angehörigen dennoch eine heilsame und zufriedenstellende Abschiednahme zu gewähren, ist sie im Sinne der Trauerbewältigung ratsam. Bei diesen Fällen sind teilweise mehrere Injektionsvorgänge notwendig, längere Einwirkzeiten der Flüssigkeiten und zusätzliche Hilfsmittel erforderlich. Außerdem bedarf es gegebenenfalls mehrerer Anfahrten.
  • Einbalsamierung nach Autopsien:

    Gerade nach Autopsien ist die äußerliche Erscheinung eines Verstorbenen desolat. Inzisionen sind nicht fachgerecht verschlossen (im Sinne einer Versorgung). Die Behandlung in solchen Fällen ist aufwändiger, durch die großen Inzisionen. Das Gefässssystem ist durch die Organentnahme unterbrochen. Somit müssen die Extremitäten jeweils separat injiziert werden. In den meisten Fällen ist es erforderlich, den Kopf des Verstorbenen als wichtigsten Präsentationsbereich durch subkutane Injektionen zu versorgen.
  • Langzeit-Konservierung:
    Durch persönliche Bedürfnisse oder durch organisatorische Unwägbarkeiten könnte es zum Überschreiten der gesetzlichen Bestattungspflicht kommen.
    Sofern eine behördliche Genehmigung vorliegt, kann und sollte einbalsamiert werden, da ansonsten der Verstorbene in besonderen Kühlvorrichtungen bis zur Bestattung untergebracht werden muss und somit nicht mehr zur Verabschiedung zur Verfügung steht.
  • Einbalsamierung im Sterbehaus:
    In Ländern wie Frankreich und Belgien relativ populär, kommt es in Deutschland gelegentlich vor, dass sich die Familie im Sterbehaus verabschieden möchte. Um den Angehörigen die Abschiednahme über die gesetzlich vorgeschriebene Frist von 36 Stunden (nach behördlicher Genehmigung) anbieten zu können, ohne jedoch den Verstorbenen aus dem Haus zu bringen, kann im Sterbebett einbalsamiert werden. Aus Pietätsgründen werden hierbei aber keine geräuscherzeugenden Injektionsgeräte benutzt.
    Außerdem ist eine aufwändige aber sehr diffizile Arbeitsweise notwendig. Diese Behandlung setzt eine unterstützende Person zur Hilfestellung voraus.
  • Einbalsamierung zur Auslandsüberführung:
    Einige Länder setzen bei der Überführung von Verstorbenen Einbalsamierungen voraus. Meistens bei der Überführung mittels Flugzeug. Des Weiteren machen die Einbalsamierungen generell auch dann Sinn, sofern mit einem Bestattungskraftwagen überführt wird, da sich, falls gewünscht, die Familien einige Tage nach der Ankunft des Verstorbenen nochmals am offenen Sarg verabschieden können, bzw. sind in einigen Ländern und Kulturen Trauerfeiern am offenen Sarg üblich. Somit wäre dies ohne Probleme möglich. Die Einbalsamierung zur Auslandsüberführung setzt nur wenige andere Arbeitsschritte im Vergleich zur kosmetischen Behandlung voraus.
  • Rekonstruktive Behandlung:
    Nach Unfällen, Suizid, fortgeschrittener Autolyse, etc. sind sehr individuelle Maßnahmen und teilweise recht aufwändige Verfahren notwendig.
    Die zerstörten Gewebe und Körperteile müssen manchmal durch Wartezeiten synthetisch wieder aufgebaut werden. Die abschließende Kosmetik wird durch Airbrushtechnik aufgetragen. Wegen der zahlreichen Arbeitsschritte und Individualität der einzelnen Fälle ist eine vorherige Behandlungszeit nicht zu veranschlagen. Hierbei zählt ganz eindeutig das möglichst optimale Ergebnis.

Leistungen

Überführungsdienste

Ob Krankenhaus-, Pflegeheim- oder Haussterbefall – unsere kompetenten Mitarbeiter sorgen für die Disposition, Anmeldung des Sterbefalls,…

weiterlesen

Trauerfeiern

Mit ausgebildeten Event-Managern sorgen wir in Kombination mit unseren Bestattungskräften für eine professionell organisierte Trauerfeier…

weiterlesen

Bestatter-Preisvergleich.de

Der Bestatter-Preisvergleich ist „das“ Online-Instrument zur Generierung neuer Aufträge für Bestatter.  Im 21. Jahrhundert werden…

weiterlesen

Netzwerk

Als Full-Service-Dienstleister haben wir neben unseren eigenen Leistungen auch weitere Partner, die wiederum auf ihrem Gebiet als Experte…

weiterlesen

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen